So, 20. Mai 2018

Vertragsverlängerung

01.04.2015 10:46

Hamilton als Topverdiener: 37 Millionen € pro Jahr

Lewis Hamilton steht bei Mercedes kurz vor einer Vertragsverlängerung. Laut verschiedenen Medienberichten soll der Brite noch diese Woche seinen Ende 2015 auslaufenden Kontrakt beim deutschen Rennstall verlängern. "Ehrlich, es ist zu 99,6 Prozent durch. Es gibt keine Verhandlungen mehr, es dreht sich nur noch um rechtliche Belange", wird der 30-Jährige zitiert.

Beim Grand Prix in Malaysia belegte Hamilton hinter Sebastian Vettel Rang zwei. Ein Jahr lang wurde über seine Vertragsverlängerung bei Mercedes spekuliert. Nun soll der Formel-1-Champion einen Vertrag bis 2018 unterzeichnen und sich damit Topverdiener krönen. Die Rede ist von 37 Millionen Euro im Jahr, laut BBC. Damit wäre Hamilton der höchstverdienende Formel-1-Pilot der Geschichte. Die bisher höchste Summe kassierte Fernando Alonso bei McLaren mit 34,5 Millionen Euro pro Saison.

Mercedes-Teamchef Toto Wolff stellt klar: "Die Sache ist doch einfach. Lewis braucht uns, und wir brauchen natürlich auch ihn. Und wenn man verhandelt, gilt es vor allem, beide Parteien glücklich zu machen. Was wollen wir ihm mit zu vielen Klauseln das Leben erschweren? Wir wollen zufriedene Fahrer, die Mercedes gegenüber Loyalität demonstrieren."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden