So, 19. November 2017

Tests beendet

31.03.2015 09:49

WhatsApp: Android-Version kann jetzt telefonieren

Nutzer des beliebten Smartphone-Messengers WhatsApp, die ein Android-Handy nutzen, können mit der Anwendung ab sofort telefonieren. Die Macher des Messengers haben die Funktion in den letzten Wochen mit ausgewählten Nutzern getestet, nun scheint sie ausgereift genug zu sein, um alle 700 Millionen WhatsApp-Nutzer damit zu beliefern.

Die Telefonfunktion wurde mit der neuesten WhatsApp-Version 2.12.5 für Android flächendeckend verfügbar gemacht, berichtet der Technikblog "Areamobile". Updates für Smartphones mit iOS- oder Windows-Phone-Betriebssystem sollen folgen, der Zeitpunkt ist allerdings noch nicht bekannt.

Telefon-Schaltfläche im Chat-Fenster
Wer die aktualisierte Android-Version von WhatsApp öffnet, bemerkt einige Änderungen, die mit der Telefonfunktion einhergehen. In Chat-Fenstern befindet sich rechts oben neben der Schaltfläche, mit der Anhänge hinzugefügt werden, nun ein Telefon-Symbol. Drückt man darauf, wird der Kontakt direkt angerufen – vorausgesetzt, er hat ebenfalls bereits die aktuelle WhatsApp-Version mit Telefonfunktion. Hat er sie nicht, tut WhatsApp dies mit einer Fehlermeldung kund.

Die zweite große Änderung, die das Telefon-Update mit sich gebracht hat, betrifft den WhatsApp-Startbildschirm. War er bislang in zwei Bereiche – Kontakte und Chats – unterteilt, sind es nun drei. Hinzugekommen ist die Registerkarte "Anrufe", in der die Liste der zuletzt via WhatsApp angerufenen Nutzer erscheint.

Erste Tests verliefen vielversprechend
Erste Tests durch krone.at verliefen vielversprechend: Bei unserem Probeanruf zwischen zwei Android-Geräten entsprach die erzielbare Sprachqualität dem, was man von anderen VoIP-Diensten wie dem Facebook Messenger, Skype oder Viber kennt. Das Gesprochene kommt weitgehend klar beim Gegenüber an, mit der Gesprächsqualität konventioneller Anrufe bei gutem Empfang kann der VoIP-Dienst aber nicht ganz mithalten.

Braucht er aber auch gar nicht, schließlich hat er andere Vorteile. Weil der Anruf über das Datennetz erfolgt, verbraucht er nur Datenvolumen, keine Gesprächsminuten. Vor allem bei Telefonaten im und ins Ausland macht sich das bezahlt: Wer über WhatsApp telefoniert, muss nur für eine aufrechte Datenverbindung – etwa über Gratis-WLAN am Urlaubsort – sorgen und braucht beim Telefonieren keine Angst mehr vor überbordenden Roaming-Gebühren haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden