Do, 23. November 2017

MotoGP-Drama

30.03.2015 14:24

Pedrosa droht wegen Armverletzung Karriereende

Der spanische MotoGP-Pilot Dani Pedrosa zieht das Ende seiner Karriere in der Motorrad-Königsklasse in Betracht. Nach dem Grand Prix von Katar am Sonntag klagte der sechstplatzierte 29-Jährige über "ernste Probleme mit meinem rechten Unterarm". Eine chronische Blessur, als "Armpump" bekannt, plagt Pedrosa bereits seit dem Vorjahr. Er hatte sich deshalb bereits operieren lassen.

Die Ärzte hätten ihm nun jedoch von einem weiteren Eingriff abgeraten. "Ich habe versucht, Alternativen zu finden, aber wenn man die Dinge betrachtet, sieht es für mich nicht sehr positiv aus", meinte der sichtlich niedergeschlagene Pedrosa.

Der in seiner Karriere immer wieder von Verletzungen geplagte Honda-Fahrer ist nun auch für den nächsten GP in Austin/Texas am 12. April fraglich. "Das ist vielleicht der schwierigste Moment meiner Karriere", gab der dreifache Vizeweltmeister in der MotoGP zu Protokoll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden