Di, 17. Oktober 2017

Euphorie bei Ferrari

30.03.2015 08:30

Vettel: „Da wurden viele Kindheitsträume wahr!“

Maranello steht kopf, in Italien ist der Teufel los! Denn Ferrari brach mit Sebastian Vettel am Steuer in Malaysia schon im zweiten Saisonrennen die Mercedes-Vorherrschaft. "Das ist wie mit offenen Augen zu träumen", jubelte der "Corriere dello Sport". Dank einer strategischen Meisterleistung holte sich der vierfache Weltmeister seinen vierten Malaysia-Sieg, den 40. GP-Triumph seiner Karriere. Klar, dass es danach sehr emotional wurde. "Da wurde nicht ein Kindheitstraum wahr, sondern gleich viele", sagte der 27-jährige Heppenheimer. "Dieser Sieg wird bis ans Ende meiner Tage in Erinnerung bleiben."

Erster Sieg im zweiten Ferrari-Rennen – das übertrumpften nur Kimi Räikkönen (trotz Reifenschadens noch Vierter) und Fernando Alonso, die jeweils ihr Auftaktrennen beim Traditionsrennstall gewinnen konnten.

Vettel, der auch höchstes Lob von Teamchef Maurizio Arrivabene ("Sebastian ist einfach unglaublich, fantastisch, perfekt") erntete, genießt es, Teil des Mythos Ferrari zu sein. "Ich fühle mich bei Ferrari richtig zu Hause. Die Stimmung wird immer besser", strahlte Vettel und betonte: "Bei uns steht der Glaube an das Gemeinsame im Vordergrund. Das ist das Wichtigste – und ich freue mich schon auf alles, was jetzt noch kommt."

Woran der rote Superstar denkt? "Ich weiß, dass es schwer wird, die Mercedes-Jungs weiter zu schlagen, aber natürlich hoffe ich, den WM-Titel nach Maranello zurückbringen zu können. Aber jetzt kann ich eines sagen: An Flüssigkeitsmangel werde ich am Abend nicht leiden!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden