Mo, 23. Oktober 2017

Streit eskalierte

29.03.2015 21:30

Falschparker: Cobra rückte an

Völlig durchgedreht hat ein deutscher Lenker in der Nacht zum Sonntag in Bischofshofen. Ein Anrainer forderte den 20-Jährigen auf, seinen Pkw umzuparken, da er ausgerechnet vor einer Garagenausfahrt stand. Der Fahrer bedrohte sein Gegenüber. Die Cobra brachte den Mann in die Justizanstalt.

Das Fahrzeug des Deutschen blockierte die Ausfahrt, deshalb bat ein Anrainer aus dem Pongau diesen, sein Auto wegzustellen. Doch soweit kam es nicht. Denn der Lenker reagierte sofort aggressiv und bedrohte sein Gegenüber mit dem Umbringen. Der rabiate 20-Jährige ließ sich auch von den gerufenen Polizisten nicht wirklich beeindrucken und ging sofort auf die Beamten los. Der Angreifer konnte überwältigt werden, ihm wurden Handschellen angelegt. Einer der Polizisten zog sich bei der Amtshandlung Schürfwunden zu.

Junger Mann gab sich als Russe aus
Da der Lenker sich einfach nicht beruhigen wollte, wurde schließlich die Cobra zu Hilfe gerufen. Die Männer der Spezialeinheit brachten ihn in die Justizanstalt Salzburg. Gegenüber den Polizisten gab der junge Mann erst an, er sei ein Russe. Die Beamten fanden aber schnell heraus, dass es sich um einen deutschen Staatsbürger handelt. Er ist bei den Nachbarn auch schon amtsbekannt – wegen Suchtgift-Delikten und seines hohen Aggressionspotenzials.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).