Di, 21. November 2017

Groß-Demo in Graz:

29.03.2015 18:02

„Islam hat uns Krieg erklärt“

Die Spannung war zum Greifen: Da die Pegida, die zu ihrer erste Kundgebung in Graz zusammenkam – dort die Linken, die in der Pegida den Nazi-Dämon heraufdämmern sehen. Die Weltanschauung der Pegida-Anhänger und der Linken könnte diametraler nicht sein. 300 Polizisten waren im Einsatz.

Ca. 150 Anhänger der Pegida (“Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“) fanden sich gestern mittags auf dem Freiheitsplatz ein. Sie wurden regelrecht von linken Demonstranten belagert, die vor dem Dom und in der Sporgasse vor Polizeisperren ihre Parolen schrien. Die Linken sprechen von 2000 Demonstranten auf ihrer Seite – die Polizei von etwa 1000. Die Wahrheit liegt wohl dazwischen.

Die Wahrheit liegt wohl auch zwischen den weit auseinander driftenden Weltanschauungen der Pegida und der Linken. Ein Pegida-Redner etwa meinte gestern: “Alle Muslime sind radikale Fundamentalisten! Der Islam hat uns den Krieg erklärt!“ Die Linken wiederum skandierten nur mäßig intelligent und in Anspielung auf die Nazis: “Ihr habt den Krieg verloren!“

Um die unzweifelhaft vorhandenen Integrationsprobleme zu lösen, nützen aber weder dumpfe Hetzparolen gegen Muslime noch (links-linke) Naivität im Umgang mit Integrationsunwilligen. Aber mit der Differenzierung haben es beide Gruppen, Pegida und Linke, nicht so – jedenfalls nicht am gestrigen Tag.

Mulmiges Gefühl bleibt
Passiert ist beim gestrigen Groß-Demo-Tag in Graz zum Glück kaum etwas (drei Verletzte, ein Raufhandel unter drei Demonstranten), aber man hatte ständig das Gefühl, dass etwas passieren könnte. Denn die Grazer Innenstadt glich für mehrere Stunden einer Festung. Was bleibt, ist ein mulmiges Gefühl…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden