Do, 23. November 2017

Überfall in Geschäft

29.03.2015 17:38

Räuber-Duo flüchtet mit der Tageslosung

Es ging alles blitzschnell: Kurz vor Feierabend stürmten am Samstag zwei Maskierte in einen Supermarkt in Oberpullendorf. Mit einem Messer bedrohten sie eine Angestellte und einen Kunden, forderten Geld. Nach einem Griff in die Kassa flüchteten die Unbekannten – in einem Auto, das sie zuvor in Ungarn gestohlen hatten.

In Gedanken waren die Verkäuferin und ihr letzter Kunde wohl schon beim Abendprogramm – und dann das! Gegen 18 Uhr stehen plötzlich zwei dunkel gekleidete und maskierte Männer im Geschäft. In der Hand hält einer der Kriminellen ein Messer, bedroht damit die Angestellte und schreit mit ausländischem Akzent: "Geld her!" Sonst sagen die beiden kein Wort. Der geschockten Mitarbeiterin ist augenblicklich klar: Die Lage ist ernst. Deshalb stellt sie sich den Unbekannten auch nicht in den Weg, als diese die Kassenlade leer räumen und mit der Tageslosung das Weite suchen.

Vor dem Geschäft springen die Täter in ein Auto und rasen davon. Zurück bleiben zwei geschockte Überfallsopfer, die sofort die Polizei alarmieren. "Wir haben daraufhin eine Alarmfahndung eingeleitet. Diese verlief allerdings negativ", schildert ein Polizist.

Fluchtauto in Waldstück entdeckt
Die Ermittler finden jedoch das Fluchtauto des Duos. Nur zwei Kilometer vom Tatort entfernt, hatten die Räuber den Wagen zurückgelassen. Wie sich herausstellte, war der Pkw einige Stunden vor dem Überfall im ungarischen Köszeg gestohlen worden. "Das Auto wird nun kriminaltechnisch untersucht", heißt es von der Landespolizeidirektion. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Die Polizei hofft auf Hinweise: Einer der Männer soll 1,70 bis 1,75 Meter groß und 45 bis 50 Jahre alt sein. Sein etwa gleich großer Komplize wurde von den Opfern auf 30 bis 35 Jahre geschätzt. Er trug einen schwarzen Trainingsanzug.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden