Do, 23. November 2017

Bikes und Benefiz

29.03.2015 17:08

Sozius war gestern, denn: „Die Mädels fahren vorn“

Mit lässiger Selbstverständlichkeit greift Conny Brandl zum Schlüssel. Sie schraubt, sie tüftelt. Fertig! Und gleich zur nächsten Maschine, denn kurz vor dem Auftakt zur Motorrad-Saison gibt’s so einiges zu tun. Conny aus dem "Zündwerk" im niederösterreichischen Strasshof gilt als Österreichs einzige WerkstättenleiterIN in einem Harley-Davidson-Shop. Dass sie auch selbst fährt, liegt auf der Hand.

Das legendäre Bike aus den USA hat es ihr einfach angetan - und sie ist damit in bester weiblicher Gesellschaft. Immer mehr Frauen pfeifen auf den Sozius und gönnen sich selbst ein Stück des ganz besonderen Lebensgefühls. "Irgendwann war es mir zu langweilig, bei meinem Partner hinten mitzufahren", erzählt Eva Kloiber, Chef-Motorbiene des "Vienna Chapter", dem ältesten Harley-Verein des Landes.

"Wissen ganz genau, was wir wollen"
Das ist über 20 Jahre her. Seitdem hat sich die Anzahl von selbstfahrenden Frauen allerdings vervielfacht. "Wir sind keine harten Bräute, aber wir wissen ganz genau, was wir wollen", so die Harley-Mädels. In der männerdominierten Szene anfangs noch argwöhnisch betrachtet, heißt es bei vielen Werksvereinen jetzt: "Die Mädels fahren vorn!"

Benefizveranstaltung für Unfallopfer
Für eingefleischte Biker ist außerdem die Wohltätigkeit seit jeher das Salz in der "Harley-Suppe". So stand etwa am Wochenende auch der Tag der offenen Tür im Harley-Davidson-Center Wien unter dem Benefiz-Stern. Gesammelt wurde für Stefanie: Die Frau wurde Ende 2013 von der Lenkerin eines gestohlenen Pkws in Wien niedergemäht und schwerst verletzt. Sie überlebte nur knapp, ist allerdings auf 24-Stunden-Pflege und teure Therapien angewiesen. Biker mit dem Herz am rechten Fleck sammelten binnen kürzester Zeit mehr als 3.000 Euro für die Wienerin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden