So, 22. Oktober 2017

Düstere Aussichten

29.03.2015 13:08

Sturm, Regen und Schnee in der Karwoche

Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik warnt vor Sturm, Regen und Schnee in der Karwoche. Aus West bis Nordwest komme kräftiger bis stürmischer Wind, an der Nordseite der Alpen sei mit großen Niederschlagsmengen zu rechnen, hieß es am Sonntag. Die Schneefallgrenze schwankt demnach stark, ab Mittwoch kann es zeitweise sogar bis in die Täler schneien.

Das schlechte Wetter ist laut den Experten der Zentralanstalt auf eine kräftige West- bis Nordwestströmung zurückzuführen, die über dem Großteil Europas bestimmend ist. Beruhigen wird sich die Wetterlage voraussichtlich erst im Laufe des Osterwochenendes.

Windspitzen über 100 km/h möglich
"Im Gebiet vom Flachgau über Ober- und Niederösterreich und Wien bis zum Burgenland sind in der Karwoche Windspitzen zwischen zumindest 70 und 90 km/h zu erwarten", erklärte ZAMG-Meteorologin Ariane Pfleger. "In exponierten Lagen und auf den Bergen erreicht der Sturm zeitweise deutlich über 100 km/h."

An der Nordseite der Alpen wird es die gesamte Woche immer wieder regnen oder schneien, sagte Pfleger: "Die größten Niederschlagsmengen kommen im sogenannten Nordstau zusammen, von Vorarlberg über Nordtirol und das Salzkammergut bis zum Mostviertel und zur nördlichen Obersteiermark." Im Großteil von Vorarlberg und stellenweise im Tiroler Oberland sind allein bis Dienstagabend schon bis zu 90 Millimeter Niederschlag zu erwarten.

Schneefallgrenze sinkt weit herab
Durch den ständigen Wechsel von kalten und warmen Luftmassen wird die Schneefallgrenze laut Pfleger in den kommenden Tagen stark schwanken. Besonders ab Mittwoch kann es zeitweise bis in viele Täler schneien. Auf den Bergen der Alpennordseite dürfte im Laufe der Woche zumindest ein Meter Neuschnee zusammenkommen. Durch den stürmischen Wind sind zudem Schneeverwehungen zu erwarten, und auch die Lawinengefahr steigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).