Do, 23. November 2017

Sieg gegen Kroatien

28.03.2015 17:10

U19-Team bleibt im Rennen um EM-Teilnahme

Österreichs U19-Team bleibt im Rennen um die Teilnahme an der diesjährigen EM-Endrunde in Griechenland. Im Rahmen der Eliterunde der Qualifikation holte die Mannschaft von Trainer Hermann Stadler im zweiten Spiel den ersten Sieg. Dank Toren von Daniel Ripic (31./Foulelfmeter) und Mathias Honsak (34.) siegte der ÖFB-Nachwuchs gegen Kroatien am Samstag in Wiener Neustadt mit 2:0.

Österreich liegt mit drei Punkten damit einen Zähler hinter den Schotten, die gegen Italien im Parallelspiel in Lindabrunn ein 0:0 holten. Im abschließenden Spiel treffen ÖFB-Kapitän David Domej und Co. am Dienstag auf die Italiener. Schottland spielt zum Abschluss gegen Kroatien. Nur der Gruppensieger fährt zur im Juli ausgetragenen U19-Endrunde.

Gegen Kroatien mit den beiden Österreich-Legionären Duje Caleta-Car (Salzburg) und Ante Roguljic (Liefering) taten sich die Österreicher zunächst schwer. Nach einer halben Stunde ging Marko Kvasina aber im Strafraum zu Boden, der bei Liefering spielende Ripic verwertete den Strafstoß erfolgreich. Sein Vereinskollege Honsak nutzte wenig später einen Patzer in der kroatischen Abwehr erfolgreich zum 2:0-Pausenstand.

Nach der Pause verwaltete Österreich den Vorsprung erfolgreich, auch wenn man ab der 66. Minute in Unterzahl agieren musste. Der in der Akademie von Real Madrid spielende Philipp Lienhart sah nach einem Gerangel im gegnerischen Strafraum die Rote Karte. Der Innenverteidiger fehlt damit auch gegen Italien. "Die Mannschaft hat gekämpft bis zum Schluss. Wir haben vielleicht nicht unseren schönsten Fußball gespielt, aber es sind die drei Punkte, die zählen, nicht der Schönheitspreis", meinte der zufriedene Teamchef Stadler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden