Mo, 18. Dezember 2017

Arm ausgekugelt

27.03.2015 15:59

80-Jährige neben Polizeiwache in Wien überfallen

Es war ein Angriff am helllichten Tag, keine 100 Meter von der nächsten Polizeistation entfernt: Zwei Unbekannte rissen Danica M. in der Gerichtsstraße in Wien-Floridsdorf von hinten nieder und wollten ihr die Handtasche von der Schulter reißen. Die 80-Jährige wehrte sich am Boden liegend. Doch die Räuber kegelten ihr sogar die Schulter aus, um an ihre Tasche zu kommen.

Nach dem brutalen Überfall türmte das Täter-Duo mit der Beute. Danica M. blieb verletzt zurück und musste im Krankenhaus verarztet werden. Von den Tätern, die möglicherweise aus dem Drogenmilieu stammen, fehlt bisher jede Spur.

Den mit schwarzen Kapuzenjacken und Jeans Bekleideten war es außerdem egal, dass gleich ums Eck das Wachzimmer Hermann-Bahr-Straße liegt. "Es ist weniger der materielle Schaden, aber der Schock sitzt bei ihr tief", erzählte Aleksandar B., der Enkel des Opfers.

Das BZÖ setzte 2.000 Euro Prämie für sachdienliche Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen. "Meldungen bitte an die Polizei", sagte Bündnis-Obmann Dietmar Schwingenschrot. Er fordert eine "Null-Toleranz-Politik", wie sie der Ex-Bürgermeister von New York, Rudolph Giuliani, betrieben hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden