Mi, 22. November 2017

Schlaff und seltsam

27.03.2015 09:44

Drew Barrymore ist unglücklich mit ihrem Körper

Drew Barrymore empfindet ihren Körper nach der Geburt ihrer Kinder als "schlaff und seltsam". Die Schauspielerin, die die zweijährige Tochter Olive und die elf Monate alte Frankie mit Ehemann Will Kopelman hat, verglich ihren Body mit dem eines Kängurus und gab zu, dass es ihr nicht immer leicht fällt, sich noch selbstbewusst zu fühlen.

Sie erklärte: "Nachdem dein Körper zwei Kinder gemacht hat - heilige Kuh - da tut er echt verrückte Sachen. Es ist schwer, positiv zu bleiben und dich selbst zu lieben. Du fühlst dich wie ein Känguru mit einem gigantischen Beutel: Alles ist schlaff und seltsam."

Die 40-Jährige tröstet sich damit, dass es ein "schöner" Prozess sei, ein Kind auszutragen, und Zeit mit ihren Töchtern zu verbringen helfe ihr, ihre Bedenken in die richtige Perspektive zu rücken. Im Interview mit dem amerikanischen "Glamour"-Magazin fügte sie hinzu: "Du denkst einfach daran, wie schön es ist, dass du Kinder machen kannst. Wenn ich diese Ansicht mal aus den Augen verliere, mache ich Sport, lese Dr. Seuss' Buch 'Wie schön! So viel wirst du sehn!' und verbringe meine Zeit mit meinen Kindern. Dann fange ich an, Dinge zu sehen, die größer sind als ich selbst."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden