Fr, 15. Dezember 2017

Serie von Stürmen

26.03.2015 13:12

Toter und Schwerverletzte durch Tornados in USA

Bei einer Reihe von Wirbelstürmen im US-Bundesstaat Oklahoma hat es in der Nacht auf Donnerstag einen Toten und zahlreiche Verletzte gegeben. Bei den Unwettern sind außerdem 20 Menschen verletzt worden, vier davon schwer, berichtete das Nachrichtenportal "NewsOK".

Die Tornados sind demnach durch die Region um Tulsa im Osten des Bundesstaats gefegt und wurden von schweren Gewittern begleitet. Mancherorts fielen den Angaben zufolge baseballgroße Hagelkörner vom Himmel. Bei starkem Wind wurden teilweise Dächer abgedeckt und Bäume entwurzelt.

Der Mittlere Westen der USA wird immer wieder von schweren Wirbelstürmen heimgesucht. Der Bundesstaat Oklahoma liegt in der sogenannten Tornado-Gasse, in der sehr häufig Tornados mit außergewöhnlicher Stärke vorkommen. Das Auftreten der Stürme ist auch von der Jahreszeit abhängig. Von März bis Mai gehört Oklahoma zu den besonders gefährdeten Regionen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden