Mo, 19. Februar 2018

Multimedia-Inhalte

26.03.2015 08:46

Facebook baut Messenger mit neuen Funktionen aus

Facebook baut seinen Kurzmitteilungsdienst Messenger mit neuen Funktionen deutlich aus. So sollen unter anderem künftig Verknüpfungen mit anderen Apps das Teilen animierter Bilder, Videos und anderer Multimedia-Inhalte vereinfachen, kündigte Facebook-Chef Mark Zuckerberg am Mittwoch an.

Apps, die den Messenger unterstützen und um entsprechende Funktionen erweitern sollen, werden über die sogenannte Messenger Platform angeboten. Erhält einen Nutzer beispielsweise ein animiertes Bild, ohne jedoch über die zum Öffnen benötigte App zu verfügen, so soll sich diese direkt aus dem Messenger heraus installieren lassen, wie Facebook mitteilte.

Außerdem sollen Unternehmen künftig über den Messenger mit ihren Kunden kommunizieren können. Zum Beispiel könnten Online-Händler über den Dienst Versandinformationen an die Käufer schicken, während Kunden in umgekehrter Richtung Dinge reklamieren könnten, erläuterte Messenger-Chef David Marcus.

Panoramavideos auf Facebook
Zuckerberg kündigte bei der Entwicklerkonferenz F8 in San Francisco weiters an, dass das soziale Netzwerk bald auch 360-Grad-Videos unterstützen wird. Dabei werde in Zukunft auch die Technologie hinter der Cyberbrille Oculus Rift eine Rolle spielen, die das Eintauchen in virtuelle Welten erlaubt. Facebook hatte den Hersteller Oculus im vergangenen Jahr für rund zwei Milliarden Dollar gekauft.

Außerdem wollen Facebook und andere Unternehmen wie Microsoft, Yahoo, Netflix oder Dropbox über die Plattform ThreatExchange Informationen über Hackerangriffe austauschen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden