Sa, 18. November 2017

Mann schwer verletzt

26.03.2015 07:18

Wiener Feuerwehr stößt bei Brand auf Hanfplantage

Kein alltäglicher Einsatz für die Wiener Berufsfeuerwehr am Mittwochabend: In einem Nebengebäude im Innenhof eines Einfamilienhauses im Bezirk Liesing war Feuer ausgebrochen. Als die Helfer wenig später vor Ort eintrafen, staunten sie nicht schlecht: Im Zuge der Löscharbeiten stießen sie auf eine rund 200 Quadratmeter große Hanfplantage. Unweit des Brandortes, an einer Bushaltestelle, griffen Polizisten zudem einen Mann auf, der schwere Brandverletzungen an Händen und im Gesicht erlitten hatte.

Die Telefone bei der Wiener Berufsfeuerwehr liefen heiß. Mehrere Menschen hatten gegen 19 Uhr den Brand in der Purkytgasse in Liesing gemeldet. 27 Mann rückten daraufhin mit sechs Fahrzeugen aus. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass in einem als Werkstätte genutzten Raum Feuer ausgebrochen war.

Prekärer Fund bei Löscharbeiten
Bei den Löscharbeiten stießen die Helfer auf fünf mit Flüssiggas gefüllte Flaschen, wie man sie auch auf Campingplätzen verwendet - eine gefährliche Situation aufgrund einer möglichen Explosionsgefahr. "Wir haben die Flaschen herausgeschafft und mit Wasser abgekühlt", sagte Oberbrandrat Christian Feiler.

"Definitiv mehr als für Eigenbedarf notwendig"
Doch das sollte nicht alles gewesen sein, denn die Feuerwehrmänner machten darüber hinaus einen überaus überraschenden Fund: So entdeckten sie in dem Raum eine rund 200 Quadratmeter große Hanfplantage. "Es war definitiv mehr, als für den Eigenbedarf notwendig wäre", so Feiler. Die Löscharbeiten fanden nicht zuletzt deshalb unter Atemschutz statt. Gefahr für die Anrainer bestand nicht.

Während die Arbeiten der Feuerwehr zügig vorangingen, griff die Polizei bei einer Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Seite des Hauses einen Mann mit schweren Brandverletzungen an Händen und Gesicht auf. Das Opfer wurde ins Spital gebracht, die Ermittlungen laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden