Mo, 20. November 2017

Bitte aus Ukraine

25.03.2015 18:35

Poroschenko: „Sebastian, ich zähle auf dich“

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat Außenminister Sebastian Kurz bei einem Besuch in Kiew eindringlich um weitere EU-Hilfe für sein Land gebeten. "Sebastian, ich zähle auf dich", sagte Poroschenko bei einem Treffen am Mittwochabend im Präsidentenpalast in der Hauptstadt.

Kurz war zu einem Treffen mit führenden Politikern in die Ukraine gereist. Österreich hat zusätzlich zu bereits bisher überwiesenen Hilfsgeldern weitere 500.000 Euro aus dem Auslandskatastrophenfonds für humanitäre Hilfe versprochen, wie der Außenminister vor seinem Eintreffen in Kiew sagte.

Im Gespräch mit Poroschenko sagte Kurz, Österreich habe der OSZE-Mission in der Ukraine 30 statt bisher 17 Militärbeobachter in Aussicht gestellt. Außerdem steuere Österreich künftig einen Beamten zur EU-Polizeimission bei.

Poroschenko hofft auf Unterstützung aus dem Westen
Poroschenko sprach bei der Begegnung mit Kurz von den anhaltenden Kämpfen in der Ostukraine. Seit Ausrufung der Waffenruhe von Minsk seien 77 Soldaten der ukrainischen Armee getötet und Hunderte weitere verletzt worden. Er hoffe angesichts des anhaltenden Konfliktes auf weitere Unterstützung des Westens in Foren wie dem Gipfel der Östlichen Partnerschaft Ende Mai in Riga.

Im Osten der Ukraine gibt es trotz vereinbarter Waffenruhe anhaltende Kämpfe. Zudem droht zwischen Poroschenko und Igor Kolomoiski ein Kampf der Oligarchen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden