Do, 23. November 2017

Warnung aus Vaduz

24.03.2015 21:13

„Uns Tore zu schießen, ist schwieriger geworden“

"Toll, dass ich hier auch viel bei meiner Freundin und unserem Baby sein kann" – sprach Michele Polverino am Dienstag, stieg nach dem Training in Triesen ins Auto und fuhr fünf Minuten heim. Weil Liechtenstein erst ab Mittwoch kaserniert ist! Dennoch warnt der Ried-Legionär Österreich: "Uns Tore zu schießen, ist schwieriger geworden"

"Österreich ist aber klarer Favorit", betont Polverino, Liechtensteins Mittelfeld-Abräumer mit kleinen Schuhen (Nr. 41), aber großem Bewegungsradius. Der aufgrund einer Waden- und Oberschenkelverletzung zuletzt immer wieder prophezeit hatte: "Bis zum Länderspiel gegen Österreich bin ich fit!" Und wirklich! Am Samstag feierte der 30-Jährige sein Comeback bei Ried und am Freitag wird er zum 45. Mal das Teamtrikot überstreifen.

"Keine grandiose Stimmung"
"Daran besteht kein Zweifel, schließlich bin ich nur einer von neun Profis bei uns – und drei davon sind Torhüter", sagt der Mann, der mit Liechtenstein "bis auf Cristiano Ronaldo schon gegen alle europäischen Superstars gespielt hat" – und kein Geheimnis daraus macht, was Österreich erwartet: "Keine grandiose Stimmung, weil es den Leuten in Liechtenstein viel zu gut geht, für sie Fußball und unser Team nicht die Bedeutung haben wie anderswo."

"Verbesserte Liechtensteiner Defensive"
Nachsatz: "Aber Österreich wird dafür eine stark verbesserte Liechtensteiner Defensive erwarten. Wir wenden dafür sehr viel Kraft auf!" Was im Herbst in der EM-Quali mit einem 0:0 gegen Montenegro und 1:0 in Moldawien belohnt wurde. "Für mich beides tolle Erfolge", sagt der Vater einer sieben Wochen alten Tochter, der als Legionär bereits im Iran gespielt und dort vom Klub sogar einen Bodyguard erhalten hatte.

Von denen Marcel Koller für Liechtensteins Offensive Freitag wohl nicht zu viele benötigen wird. Polverino: "Offensiv fahren wir immer nur einige Konter und versuchen unser Glück auch mit Standards!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden