So, 17. Dezember 2017

Hochwassersicher

25.03.2015 00:53

Baustart auf der Copa Cagrana

Unabhängig vom Streit mit den Generalpächter macht die Stadt Wien jetzt ernst: Auf jenem Teil der Copa Cagrana, auf den die Gemeinde selbst Zugriff hat, erfolgte am Dienstag der Abriss der alten Partyhütten. Sie werden durch zwei hochwassersichere, topmoderne Lokale (ein Mexikaner und ein Grieche) ersetzt.

Die Eröffnung ist für Ende Juni angesetzt, damit die Pächter die Saison noch nützen können, erklärt Martin Jank vom Wiener Gewässermanagement. Die mehrgeschoßigen Lokale mit Terrasse und Gastgarten haben insgesamt knapp 350 Sitzplätze. Sie werden – anders als jetzt – ganzjährig geöffnet haben. Während der Bauarbeiten ist der Treppelweg für Fußgänger gesperrt.

Traurig sieht es mit dem größeren Teil der Copa aus. Der Generalpächter Norbert Weber führt die Gemeinde seit Jahren am Nasenring. Ein Räumungsurteil gegen ihn hat er beeinsprucht. Bis ein Urteil in zweiter Instanz fällt, ist die Saison gelaufen. Viele Hütten sind so kaputt, dass sie nur noch abgetragen werden können. Zugänge zur einstigen Flanier- und Ausgehmeile sind gesperrt. Weber schwebt eine Art Strand mit Bewirtung vor.

Ob er dafür die Bewilligungen erhält, ist fraglich. Die Wiener werden sich bis zu einer vollständig neuen Copa noch gedulden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden