Mi, 22. November 2017

Im Waldviertel

24.03.2015 10:03

Widerstand gegen Kasernen-Schließung

Heftige Wortgefechte nach dem endgültigen Aus der Radetzky-Kaserne in Horn: "Die Schließung wäre ein Aderlass für die Region", ärgert sich VP-Bürgermeister Jürgen Maier, der im Gespräch mit der "Krone" den Generalstab zu "Schreibisch-Attentätern" degradiert.

Die Nachricht schlug im Rathaus ein wie eine Bombe: "Ich wurde von offizieller Seite nicht informiert, habe erst aus den Medien davon erfahren", so Maier. Wie berichtet, soll der letzte Zapfenstreich in Horn Ende 2015 laufen. Die rund 150 Soldaten werden nach Allentsteig und Mistelbach abkommandiert – obwohl in den vergangenen Jahren noch zehn Millionen Euro in die Radetzky-Kaserne investiert wurden. Maier dazu: "Die Garnison jetzt aufzulösen ist regionalwirtschaftlicher Wahnsinn!"

Der Stadtchef kämpft seit Monaten gegen die Pläne des Verteidigungsministeriums: "Wenn nun aber dieser Ton im Generalstab herrscht, werde ich mich bei der Verwertung auch taub stellen." Und ohne Rückendeckung aus der Gemeinde – Stichwort: Widmungen – wird der Verkauf des Areals ohnehin zu einer Schlacht auf verlorenem Boden. Den Gewinn dürfte man in Wien ebenfalls zu hoch anvisiert haben. Maier: "Wer glaubt, für diese Kaserne 20 Millionen Euro zu bekommen, der kennt die Immobilienpreise im Waldviertel nicht!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden