Fr, 15. Dezember 2017

Welt-Bestseller

23.03.2015 19:44

Zwei Chinesen unter den zehn meistverkauften Autos

Toyota Corolla, VW Golf und Ford F-Serie: Unter den zehn weltweit meistverkauften Autos finden sich die üblichen Verdächtigen. Aber auch die Chinesen sind mittlerweile prominent vertreten.

Der Toyota Corolla war mit knapp 97.000 neu zugelassenen Einheiten im Jänner das weltweit gefragteste Pkw-Modell. Rang zwei ging einer Erhebung der Marktbeobachter von "Focus 2 Move" zufolge an den VW Golf mit knapp 88.000 Neuzulassungen. Auf dem dritten Platz rangierte der Ford Focus mit 72.783 Einheiten.

Bereits auf Rang vier fand sich das erste chinesische Auto. Der Wuling Hongguang verdrängte mit 70.580 Einheiten den Jänner-Primus von 2014, den Pick-up der Ford F-Serie (65.207 Neuzulassungen), auf Rang fünf. Der Kompakt-Van zählt seit Jahren zu den Bestsellern in China, wo er von SAIC und General Motors gebaut wird. Auch Rang neun ging an ein Modell aus dem Reich der Mitte: den VW Lavida. Die kompakte Limousine basiert auf der Plattform des Golf IV und wurde unter Federführung von VWs Joint-Venture-Partner SAIC für den dortigen Markt entwickelt.

Komplettiert werden die Top Ten der weltweit meistverkauften Pkws im Jänner von Hyundai Elantra, VW Polo, VW Passat und VW Jetta. Beliebteste Premium-Modelle waren die Mercedes C-Klasse und der BMW 3er.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden