Sa, 25. November 2017

6 Täter festgenommen

23.03.2015 06:16

F: 20-Jährige wochenlang als Sexsklavin gehalten

Drei Männer und drei Frauen haben in Frankreich über einen Monat lang eine geistig leicht behinderte 20-Jährige als Sexsklavin festgehalten und sie schwer misshandelt. Wie örtliche Medien am Sonntag berichteten, sei die junge Frau in einem Haus in der Stadt Verdun (im Bild) im Nordosten des Landes eingesperrt gewesen. Wie die Justiz mitteilte, wurden die mutmaßlichen Täter festgenommen.

Die Festgenommenen müssen sich wegen Vergewaltigung und Quälerei verantworten, einige von ihnen auch wegen des Einsperrens der jungen Frau. Die Verdächtigen im Alter zwischen 19 und 27 Jahren hätten die Vorwürfe eingeräumt, "ohne jedoch deren Ernsthaftigkeit zu begreifen", hieß es in Justizkreisen.

"Unglaubliche Grausamkeiten"
So sei auf das Opfer massiv eingeknüppelt worden, zudem habe es Verbrennungen ertragen müssen. Die Täter hätten die junge Frau gezwungen, auf dem Boden zu schlafen, sich den Kopf scheren zu lassen, Katzennahrung zu essen und Sex mit Tieren zu haben. Die Ermittler sprachen von "unglaublichen Grausamkeiten".

Die Frau konnte sich Medienberichten zufolge aus der Gefangenschaft befreien, als sie ihren Peinigern sagte, sie müsse sich wegen Geldangelegenheiten mit einem früheren Lehrer treffen. Dieser verständigte dann sofort die Polizei.

Die 20-Jährige lebt normalerweise in einem Wohnheim für Auszubildende - dort soll sie auch auf zwei der Täterinnen getroffen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden