Sa, 21. Oktober 2017

Trennung verdaut

21.03.2015 16:18

Miley feiert Partys – Ex sonnt sich mit Flamme

Die Trennung scheinen Miley Cyrus (22) und Patrick Schwarzenegger (21) aber schnell verdaut zu haben: Kaum ist es bestätigt, dass zwischen der "Bangerz"-Sängerin und Arnies Junior alles aus ist, tauchen Fotos auf, die beide schon an anderen Fronten zeigen – Miley bei einer wilden Party mit Produzent Mike Will Made It und ihren Ex beim Sonnen mit seiner neuen alten Flamme.

Nachdem Arnies Junior seiner Miley mit einer Brünetten fremdging - inklusive bloßstellender Fotos -, soll sich Miley umgehend von ihm getrennt haben. Zwar war dies vorerst nur ein Gerücht, doch nach den jüngsten Ereignissen hat sich das wohl bestätigt. Denn der umtriebige Pizzabäcker (er hat in Los Angeles ein kleines Lokal) wurde schon wieder mit einer anderen Frau erwischt. Die neue (alte) Blondine an seiner Seite: Patricks Ex-Ex-Freundin Taylor Burns.

Und während er an einem Strand auf Hawaii schmuste und flirtete, ließ sich Miley völlig zugedröhnt unter anderem bei einer Party mit Produzent Mike Will Made It ablenken. Massenhaft Instagram-Fotos inklusive natürlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).