Fr, 17. November 2017

Nächtigungsplus

21.03.2015 06:00

Tourismus jubelt über erfreuliche Zwischenbilanz

Seit dem Start der Wintersaison im November haben 3,9 Millionen Urlauber in Tirol eingecheckt. 18,6 Millionen Nächtigungen wurden gezählt. Das ist ein sattes Plus von 5,3 Prozent. Dafür verantwortlich sind vor allem die guten Februarzahlen. Für Oster melden zumindest hoch gelegene Orte noch viele Wintergäste.

936.000 zusätzliche Nächtigungen verbucht Tirols Tourismus bisher in diesem Winter. Vor allem der Februar hat enorme Steigerungen gebracht: 1,38 Millionen Ankünfte bedeuten ein Plus von 8,8 Prozent, 7,52 Millionen Nächtigungen ein Plus von 12,4 Prozent. Die gute Februarzahlen haben auch mit besonderen Ferienkonstellationen im heurigen Jahr zu tun. Die Frühlingsferien der Belgier fanden im Vorjahr im März statt, heuer im Februar. Die Auswirkungen sind groß. Die Zahl der Nächtigungen bei dieser Gästegruppe stieg um 135 Prozent oder knapp 200.000 Nächtigungen.

Ob Kitzbühel oder Sölden, Paznaun oder Zillertal – die meisten Orte verbuchen Zuwächse. Im Vergleich der Unterkunftsarten zeigt sich einmal mehr, dass die gehobene Hotellerie und Ferienwohnungen besonders gefragt sind.

Auch für die Osterferien melden viele Orte eine gute Belegung. Dort und da treffen Sonnen-Skifahrer bereits auf Wanderer und andere "Sommergäste".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden