Di, 21. November 2017

Kommt Ende 2015

20.03.2015 08:44

Google und Tag Heuer bauen Android-Luxusuhr

Der französische Luxusgüterkonzern LVMH will gemeinsam mit Google und Intel der neuen Luxusuhr von Apple Konkurrenz machen. Der zu LVMH gehörende Uhrenhersteller Tag Heuer gab dazu eine Partnerschaft mit dem Internetriesen und dem Chipkonzern aus den USA bekannt.

Die Uhr soll zum Weihnachtsgeschäft 2015 auf den Markt kommen. Sie soll mit Googles Betriebssystem Android laufen. Details zu Preis, Ausstattung und Design wollte Tag-Heuer-Chef Jean-Claude Biver nicht nennen.

Apple hatte Anfang des Monats seine Computeruhr Apple Watch vorgestellt. Sie soll ab April in mehreren Varianten erhältlich sein. Das günstigste Modell ist für etwa 350 Dollar (330 Euro), die Smartwatch aus Gold für bis zu 17.000 Dollar (16.050 Euro) erhältlich.

LVMH ist unter anderem für Louis-Vuitton-Taschen und Dior-Parfum bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden