Do, 23. November 2017

City-Grüne fordern

19.03.2015 17:41

Infotafeln für Wien-Touristen und Jogger

Zur besseren Orientierung hat die Stadt Wien vergangenes Jahr ein einheitliches Leitsystem für Spaziergänger entwickelt. Die Wegbeschreibungen sollen dazu ermutigen, kurze Wege zu Fuß zu erledigen. Jetzt fordern die City-Grünen ein Leitsystem für Jogger.

„Wir wollen mit dieser Initiative auch für Laufbegeisterte im Stadtzentrum attraktive Möglichkeiten aufzeigen“, erklärt Alexander Hirschenhauser, Obmann der Grünen im 1. Bezirk.

Gemeinsam mit seinen Kollegen bringt er am Donnerstag in der Bezirksvertretung einen Antrag ein. „Wir möchten ein Leitsystem für vom Kanal ausgehende Laufrouten schaffen und diese mit Kilometermarkierungen, wie es sie im Prater schon gibt, versehen.“

Ob der Antrag eine Mehrheit findet, ist fraglich. Lediglich die SPÖ hat ihre Zustimmung angekündigt. „Wir unterstützen den Vorschlag“, erklärt Daniela Ecker-Stepp.

„Die nächste Schnapsidee der Grünen im Profilierungswahn vor der Wahl. In der heutigen Zeit, wo nahezu jeder ein Smartphone besitzt, braucht es keine Wegweiser“, kritisiert FPÖ-Verkehrssprecher Anton Mahdalik den grünen Vorschlag.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden