Mi, 22. November 2017

Absicht oder Unfall?

18.03.2015 14:02

48-Jähriger von Ehefrau mit Auto überrollt - tot

Heikler Fall für die Ermittler des Landeskriminalamts Niederösterreich: Eine 52-jährige Unternehmerin überrollte auf der Zufahrt zur eigenen Garage ihren Gatten. Der 48-jährige Mann erlag seinen schweren Verletzungen. Eine Obduktion der Leiche soll jetzt Klarheit bringen, ob es tatsächlich ein schrecklicher Unfall war oder ob doch mehr dahinter steckt.

Am Montag gegen 22 Uhr öffnete die Ehefrau das elektrische Gartentor, um noch wenige Meter bis zur Garage zu fahren. Direkt hinter dem Tor dürfte ihr Ehemann gelegen sein. Die Frau überrollte den Mann mit ihrem Pkw. Sie alarmierte sofort die Rettung, aber für den 50-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er war beim Eintreffen der Retter bereits tot.

Die Gattin gestand gegenüber der Polizei, ihren Mann überfahren zu haben. Das Opfer dürfte tödliche Quetschwunden erlitten haben. Unklar ist, warum der Mann am Boden lag. Gegen die Ehefrau wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. Pikantes Detail: In der Ehe soll es gekriselt haben. Das Paar hat ein gemeinsames Kind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden