Sa, 18. November 2017

Dealer gefasst:

17.03.2015 17:10

Drogen um 300.000 € verkauft

Ein Schlag gegen die Drogenszene ist der Polizei in Kärnten gelungen. Drei Slowenen, ein Kroate und zwei Klagenfurter wurden gefasst. Sie sollen seit Herbst 2013 in Kärnten gut 7,5 Kilo Heroin und Kokain verkauft haben. Marktwert der Drogen; mehr als 300.000 €!

Die Festnahmen erfolgten bereits am 4. März, doch wurde die Aktion von Polizei und Spezialeinheit „Cobra“ erst jetzt bekanntgegeben, um Ermittlungen nicht zu gefährden.

Die Beamten hatten einen Kroaten (26), einen Klagenfurter (26) und einen Slowenen (24) auf frischer Tat ertappt, als sie ein Kilo Heroin nach Österreich bringen und zwei  Komplizen übergeben wollten. Doch dazu kam es nicht. Zuvor klickten bereits die Handschellen. "In den Autos der Männer wurden auch verbotene Waffen wie Schlagringe und ein als Waffe einsetzbarer Baseballschläger sichergestellt", erklärt Oberst Gottlieb Türk.

Im Zuge der Polizeiaktion wurden zwei weitere Slowenen festgenommen. Sie standen im Verdacht, den Herointransport unterstützt zu haben. Beide wurden mittlerweile wieder aus der Haft entlassen. Bei einer Hausdurchsuchung wurden die Beamten schließlich in der Wohnung eines Arbeiters (28) in Klagenfurt fündig: 400 Gramm Heroin und 2000 Euro Drogengeld wurden beschlagnahmt. Der Klagenfurter soll die Aufgabe gehabt haben, Drogen und Geld zu "bunkern".

Insgesamt sollen sechs Kilo Heroin und 1,5 Kilo Kokain in Kärnten verkauft worden sein. Erhebungen bezüglich der Abnehmer sind noch im Laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden