So, 19. November 2017

Erstmals im Aufgebot

17.03.2015 13:08

„Bulle“ Marco Djuricin winkt Premiere im ÖFB-Dress

Österreichs Teamchef Marcel Koller hat für das EM-Qualifikationsspiel in Liechtenstein am 27. März sowie das freundschaftliche Länderspiel gegen Bosnien-Herzegowina vier Tage später erstmals Marco Djuricin einberufen. Der Stürmer von Meister Salzburg ersetzt den derzeit verletzten Angreifer Rubin Okotie, teilte der ÖFB am Dienstag mit.

Im Aufgebot für die Spiele in Vaduz bzw. Wien steht auch wieder Besiktas-Legionär Veli Kavlak, der den ebenfalls verletzten Christoph Leitgeb (Salzburg) ersetzt. Nicht dabei ist auch Andreas Weimann, der Angreifer von Aston Villa steht nur auf der Abrufliste.

Der 22-jährige Djuricin verfügt über jene Torjäger-Qualitäten, die gegen Liechtenstein gefragt sein werden - schließlich wird sich die Auswahl des Fürstentums gegen Österreich vor allem aufs Verteidigen konzentrieren. "Die Liechtensteiner haben eine sehr gute Defensive, sind sehr geduldig und versuchen, Konter zu fahren und über Standard-Situationen gefährlich zu werden. Sie stehen sehr massiv mit neun Mann am eigenen Strafraum, das macht das Ganze ein bisschen zäh", erklärte Koller.

Die vom Steirer Rene Pauritsch trainierte Truppe aus dem Kleinstaat liegt als Tabellenfünfter der EM-Qualifikationsgruppe G nur zwei Punkte hinter dem Zweiten Schweden. "Die Liechtensteiner haben gegen Moldawien gewonnen und gegen Montenegro 0:0 gespielt. Das sind Ergebnisse, die aufhorchen lassen. Außerdem ist es für sie ein absolutes Top-Spiel, das Stadion ist ausverkauft und sie werden alles unternehmen, um für sich positive Werbung zu machen", warnte Koller.

Koller: "Müssen weiter demütig sein"
Dennoch zeigte sich der Schweizer optimistisch, dass die ÖFB-Auswahl in Vaduz ihrer Favoritenrolle gerecht wird. "Seit der letzten WM-Qualifikation sind wir ruhiger, geduldiger und fußballerisch besser geworden", meinte der Schweizer, betonte aber auch: "Es ist wichtig, dass wir weiter demütig sind und den Gegner mit viel Laufarbeit und Aggressivität unter Druck setzen."

Zuversicht schöpft der Nationaltrainer aus der guten Verfassung vieler Legionäre. "Es macht Spaß, wenn sie bei ihren Klubs spielen, und wenn sie gut spielen, ist es umso besser für uns, weil sie dann mit Selbstvertrauen einrücken."

Janko mit breiter Brust
Mit besonders breiter Brust wird wohl Marc Janko anreisen - der Goalgetter trifft derzeit in der australischen A-League für Sydney FC nach Belieben. "Es ist schön für ihn, dass er in Topform ist. Er hatte eine schwierige Zeit, aber dass er Tore schießen kann, hat er schon oft gezeigt, auch bei uns", meinte Koller über den Angreifer.

Der 54-Jährige verspürt nach der viermonatigen Nationalteam-Pause wieder große Vorfreude auf die anstehenden Partien - auch deswegen, weil das Publikumsinteresse rund um die ÖFB-Auswahl immer größere Ausmaße annimmt.

Das österreichische Kartenkontingent für die Liechtenstein-Partie ist längst vergriffen, für das Bosnien-Match wurden bereits 42.000 Tickets abgesetzt und für das EM-Quali-Heimdoppel im Herbst gegen Moldawien und Liechtenstein fanden sich bisher 30.000 Abo-Käufer. "Wir spüren, dass die Fans eine Freude mit dem Team haben. Das bedeutet für uns die Pflicht, 100 Prozent abzurufen", sagte Koller.

Der ÖFB-Kader
Tor: Robert Almer (Hannover 96/GER, 20 Länderspiele), Heinz Lindner (Austria Wien, 7), Ramazan Özcan (Ingolstadt 04/GER, 3)

Verteidigung: Aleksandar Dragovic (Dynamo Kiew/UKR, 35 Länderspiele/1 Tor), Christian Fuchs (Schalke 04/GER, 65/1), György Garics (Bologna/ITA, 40/2), Martin Hinteregger (Salzburg, 7/0), Florian Klein (VfB Stuttgart/GER, 25/0), Sebastian Prödl (Werder Bremen/GER, 48/4), Markus Suttner (Austria Wien, 13/0),), Kevin Wimmer (Köln/GER, 1/0)

Mittelfeld: David Alaba (Bayern München/GER, 35/8), Marko Arnautovic (Stoke City/ENG, 40/7), Julian Baumgartlinger (Mainz 05/GER, 34/1), Martin Harnik (VfB Stuttgart/GER, 48/10), Veli Kavlak (Besiktas/TUR, 31/1), Stefan Ilsanker (Salzburg, 6/0), Zlatko Junuzovic (Werder Bremen/GER, 37/4), Marcel Sabitzer (Salzburg, 9/2), Andreas Ulmer (Salzburg, 3/0)

Sturm: Marco Djuricin (Salzburg, 0), Lukas Hinterseer (Ingolstadt/GER, 4/0), Marc Janko (FC Sydney/AUS, 43/18)

Auf Abruf: Thomas Gebauer (SV Ried, 0), Cican Stankovic (Grödig, 0); Stefan Lainer (SV Ried, 0), Michael Madl (Sturm Graz, 0), Emanuel Pogatetz (Columbus Crew/USA, 61/2), Christopher Trimmel (Union Berlin/GER, 3/0), Andreas Ivanschitz (Levante UD/ESP, 69/12), Jakob Jantscher (FC Luzern/SUI, 16/1), Valentino Lazaro (Salzburg, 4/0), Michael Liendl (Fortuna Düsseldorf/GER, 1/0); Den Alar (Rapid, 0), Andreas Weimann (Aston Villa/ENG, 13/0)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden