Mi, 18. Oktober 2017

63-Jährige gerettet

17.03.2015 10:42

Betrunkene verfehlte Brücke: Feuerwehr barg Frau

Eine feuchtfröhliche Partynacht endete jetzt für eine 63-Jährige aus dem Bezirk Scheibbs im kalten Nass: Sie hatte in den frühen Morgenstunden eine Brücke auf dem Heimweg verfehlt und war in den eiskalten Bach gestürzt.

Das rauschende Geburtstagsfest werden die Gäste so schnell nicht mehr vergessen! Den dramatischen Höhepunkt setzte es aber erst zum Ende der Nacht. Gegen 4.45 Uhr verließ die 63-Jährige mit ihrer Nachbarin (50) die Feier und trat zu Fuß den Heimweg durch das verlassene Gaming an. Über die nahe Brücke schaffte es aber nur eine der beiden Frauen: "Die Ältere kam vom Weg ab und stürzte über die zwei Meter hohe, senkrechte Böschung in die Tiefe", so die Polizei. Die Freundin bemerkte den Fehltritt sofort und versuchte noch, mit anderen Partygästen zur Rettung zu eilen.

Doch die private Bergung misslang, erst die Feuerwehr konnte die Frau – die außer in ihrer Würde zum Glück nicht verletzt wurde – aus dem kalten Nass befreien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).