Di, 17. Oktober 2017

EBEL-Viertelfinale

16.03.2015 22:19

5:2! Caps bringen sich in Ungarn auf Halbfinalkurs

Die Vienna Capitals haben sich am Montag in Ungarn auf Kurs Richtung Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga gebracht. Die Wiener setzten sich gegen Fehervar dank eines furiosen ersten Drittels 5:2 durch und stellten damit in der best-of-seven-Serie auf 3:2. Bereits am Mittwoch (19.15 Uhr) können die Caps das Viertelfinale vor Heimpublikum für sich entscheiden. Die Capitals setzten somit ihr eindrucksvolles Comeback fort: Nach zwei Niederlagen zum Auftakt der Serie feierten die Wiener nun bereits den dritten Sieg in Folge. Alle Highlights vom Spiel sehen Sie im Video oben!

Die Gäste starteten vor 3.500 Fans in Szekesfehervar wie aus der Pistole geschossen. Treffer von Rafael Rotter (5.), Kenny Magowan (13.), Matt Watkins (15.) und Florian Iberer (19./PP) bescherten der Truppe von Coach Jim Boni bereits im ersten Drittel eine 4:0-Führung. Dank des sicheren Vorsprungs spielten die Caps den möglichen "big point" in der Serie souverän nach Hause.

Nun kündigt sich ein rein österreichisches EBEL-Halbfinale an. Der KAC und Salzburg haben den Aufstieg bereits fixiert, die Capitals und Linz (gegen Bozen) führen aktuell mit 3:2-Siegen. Damit würde auch eine Serie fortgesetzt werden, denn in ungeraden Jahren kamen die EBEL-Finalisten bis dato stets aus Österreich, in geraden Jahren war hingegen immer ein ausländischer Klub im Endspiel vertreten.

Viertelfinale (best of seven), 5. Spiel:
Fehervar AV19 - UPC Vienna Capitals 2:5 (0:4, 1:0, 1:1)

Szekesfehervar, 3.500
Tore: Koger (22.), Wehrs (49./PP) bzw. Rotter (5.), Magowan (13.), Watkins (15.), Iberer (19./PP, 59./EN)
Strafminuten: 12 bzw. 30 plus 10 Bois

Stand in der Serie: 2:3 - nächstes Spiel am Mittwoch (19.15 Uhr) in Wien

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).