Mi, 13. Dezember 2017

Debatte in Dänemark

17.03.2015 06:00

Zu freizügig und sexy, um Politikerin zu sein?

Die Jungpolitikerin Nikita Klæstrup ist seit Tagen das Thema Nummer eins in ihrer Heimat Dänemark. Dank ihrer freizügigen Auftritte und ihrer Selbstinszenierung auf Instagram und Twitter bekommt die 20-Jährige mittlerweile aber auch im Ausland immer mehr Aufmerksamkeit. Damit drängt sich jedoch die Frage auf, wie sexy Politik sein darf.

Die umfassende Facebook- und Instagram-Sammlung der hübschen Dänin zeigt unzählige freizügige Bilder: Einmal posiert Klæstrup nur in Unterwäsche und mit einem Cocktail in der Hand, ein anderes Mal zeigt sie sich mit einem Ausschnitt, der kaum noch etwas der Fantasie überlässt, und selbst vor Aufnahmen aus dem Bett schreckt das Mitglied der Jungen Konservativen nicht zurück.

"Nikita besteht nur aus Brüsten, nicht aus Politik"
Auch wenn Klæstrup viele Komplimente für ihr Aussehen erhält, schlägt ihr auch immer wieder ein rauer Wind entgegen. So meinte kürzlich eine Tischnachbarin der 20-Jährigen: "Nikita besteht nur aus Brüsten, nicht aus Politik", wie die Jungpolitikerin gegenüber der deutschen "Bild" am Montag verriet. Aber auch von Männern kommen hie und da harte Worte und Bemerkungen, wie "Sie zeigt viel Haut, also muss sie dumm sein".

"Frauen sollten anziehen dürfen, worauf sie Lust haben"
Klæstrup findet dagegen, dass sie sich nur verhalte wie viele andere Frauen in ihrem Alter. Sie poste einfach gerne Bilder von sich. "Außerdem sollten Frauen anziehen dürfen, worauf sie Lust haben", erklärte sie im Interview mit der "Bild" weiter. Die Erwartungshaltung, dass Frauen im politischen Bereich nur mit Hosenanzug und Pferdeschwanz auftreten, sei ihrer Ansicht nach falsch.

Dennoch räumte sie ein, dass sie bei offiziellen Anlässen auch über ihre Garderobe nachdenke. Hosen besitzt Klæstrup zwar nicht, konservativ will sie sich nach eigenen Angaben aber trotzdem kleiden können...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden