Di, 17. Oktober 2017

Exil Schwanenstadt

16.03.2015 19:07

Grödig und EM-Stadion sind für Austria vernagelt

Austria-Obmann Walter Windischbauer und Sportdirektor Gerhard Stöger brachten die Lizenzunterlagen gestern persönlich zur Bundesliga nach Wien. Darin enthalten sind ein teils fanfinanziertes Budget von 1,7 Millionen Euro, ein Umbauplan für Maxglan – Bauzeit acht bis zehn Wochen – und Schwanenstadt als Ausweichstadion. Garantie ist das aber noch keine!

Zum dritten Mal reichte die Austria den Lizenzantrag bei der Bundesliga ein. Damit diese positiv beantwortet wird, haben Obmann Windischbauer und sein Gefolge ihr Möglichstes getan: Durch Sponsoren, den "Heimatfond" und TV-Gelder hat man ein Budget von 1,7 Millionen aufgestellt.

Mit Schwanenstadt fand man ein Ausweichstadion für Risikospiele und den Fall, dass in Maxglan länger gebaut wird. "Es hat zwar nicht nur Vorteile, erfüllt aber alle A-Kriterien, die vom Senat-3 der Bundesliga vorgegeben werden", sagte Windischbauer.

Unverständnis bei Windischbauer
Diese Kriterien wären auch in Siezenheim und Grödig gegeben, die aber von Red Bull Salzburg, Grödig und Liefering belegt werden. Die Austria stand so vor verschlossenen Toren, was bei Windischbauer für Ärger sorgte: "Wie kann es sein, dass so viel Steuergeld in diese Stadien hineinfließt und wir nach Schwanenstadt ausweichen müssen?" Vielleicht, weil man sich in den letzten Jahren nicht nur Freunde gemacht hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden