Mi, 13. Dezember 2017

Polizei ermittelt

16.03.2015 15:03

Gefährlicher Zündler hält Feuerwehrleute auf Trab

Wer steckt hinter der üblen Brandserie in Siegendorf? Diese Frage beschäftigt die Bürger ebenso wie die Ermittler. Zweimal in Folge musste die örtliche Feuerwehr am Wochenende ausrücken, weil erst eine Wiese und dann noch ein Haufen Gartenabfall angezündet wurde.

Samstagabend, kurz vor 21.30 Uhr: Die Florianijünger aus Siegendorf werden zu einem Flurbrand gerufen. Grünschnitt steht in Flammen, das Feuer greift auf die Wiese über. Noch während der Löscharbeiten der Feuerwehrleute beginnen die ebenfalls alarmierten Beamten der Polizeiinspektion Wulkaprodersdorf mit ihren Ermittlungen. Denn rasch ist klar: Eine Selbstentzündung kann aufgrund der Witterung definitiv ausgeschlossen werden. Hier war ein Brandstifter am Werk!

Feuerwehr verhinderte Schlimmeres
Keine zwölf Stunden später der nächste Einsatz: Mitten im Ortsgebiet bei der Müllsammelstelle brennt ein Haufen Gartenabfall. "Wir waren sofort zur Stelle und konnten verhindern, dass die gesamte Deponie in Schutt und Asche gelegt wird", verlautbaren die Silberhelme später. Und: Auch in diesem Fall war ein Feuerteufel am Werk. Die Angst im Ort ist groß, die Polizei ermittelt auf Hochtouren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden