Mo, 20. November 2017

WK lädt zu Workshop

16.03.2015 14:45

Richtige Reaktion bei Tankstellen-Überfällen

Tatort Tankstelle! Immer wieder kommt es in Tirol zu bewaffneten Raubüberfällen – zuletzt auch zweimal in Reutte. Für die betroffenen Mitarbeiter ein Schockerlebnis. Die WK Tirol veranstaltet Workshops, bei denen das richtige Verhalten während & nach eines Überfalls vermittelt wird. Nächster Termin: Mittwoch (18. März) in Innsbruck.

Sonntag, 1. März, gegen 21 Uhr: Zwei maskierte Männer stürmten den Verkaufsraum der Eni-Tankstelle in Reutte und brüllten "Überfall. Geld her". Der Pächter machte das, was in so einer Situation wohl jeder machen würde. Er rückte das Bargeld raus, immerhin wurde er ja auch mit einer Faustfeuerwaffe bedroht. Die Täter machten sich anschließend mit 1800 Euro Beute aus dem Staub.

Zweiter Raubüberfall - dieses Mal bei der "Shell"

Nur vier Tage später hieß es in der Marktgemeinde erneut Tankstellen-Überfall! Dieses Mal war die "Shell" in der Innsbrucker Straße an der Reihe. Erneut stürmten maskierte Männer in den Verkaufsraum und wieder wurde die anwesende Angestellte mit Pistolen bedroht. Die Unbekannten flohen mit einem geringen Geldbetrag.

Von Tätern fehlt nach wie vor jede Spur

Seitdem laufen die Ermittlungen auf Hochtouren – leider erfolglos. "Wir sind dabei, Hinweise abzuarbeiten. Leider war bisher nichts Konkretes dabei", so Albert Maurer vom LKA Tirol.

Wie reagiert man als Raubopfer richtig?

Sowohl für die Mitarbeiter als auch Betreiber von Tankstellen stellen bewaffnete Raubüberfälle – wie die beiden in Reutte – ein absolutes Horrorszenario dar. Die Wirtschaftskammer Tirol hat sich dieser Problematik angenommen und veranstaltet seit 2012 spezielle Workshops, bei denen die "Extremsituation Überfall" im Mittelpunkt steht. Psychologen gehen dabei auf das richtige Verhalten und die Reaktionen während bzw. nach eines Überfalls ein. Zudem werden unter anderem Themen wie "Rückkehr an den Arbeitsplatz" sowie "Verarbeitung des Erlebten" behandelt.

Nächster Workshop am Mittwoch

"Die Workshops werden sehr gut angenommen. Sie richten sich nicht nur an Mitarbeiter, sondern ganz gezielt auch an Betreiber von Tankstellen", erklärt Gabriel Klammer von der Sparte Transport & Verkehr. Der nächste Workshop findet am Mittwoch, den 18. März, in Innsbruck statt. Anmeldungen und weitere Informationen unter: 05 90 905-1255.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden