Mi, 22. November 2017

Anti-TTIP-Tour

16.03.2015 12:53

Wer weiter denkt, kauft näher ein

Unter dem Motto "Mit der Kraft der Konsumenten verbessern wir die Regionen" touren Fritz Gurgiser und Angelika Kirchmaier ab so fort wieder durch Tirol, um Werbung für gesunde, heimische Lebensmittel zu machen. Erste Station dieser Anti-TTIP-Tour ist am Dienstag, 17. März, um 19 Uhr im Veranstaltungssaal Weerberg.

Wer weiter denkt kauft näher ein! Mit diesem Motto touren Gurgiser und Kirchmaier nun schon seit Jahren durch das ganze Land. In Zeiten von TTIP werden derartige Veranstaltungen immer wichtiger. "Es muss doch kein ,kistentauglich‘ vermessenes und fototaugliches Obst und Gemüse  sein, sondern Qualität. In unseren Gärten werfen wir nämlich auch keine Äpfel, Pflaumen, Gurken oder Tomate weg, nur weil die Farbe oder die Größe nicht passen", zeigen Gurgiser. Weltweit landen bereits bis zu 50 Prozent der produzierten Industrienahrungsmittel am Müll. "Wir Konsumenten haben es in der Hand, welche Lebensmittel wir bekommen. Wir müssen unsere Stärke nur ausspielen und zu den Produkten aus der Region greifen", appelliert Gurgiser. Wer nämlich Kilometerfresser- und Klimakillerprodukte kauft, verschiebt die eigene Kaufkraft weltweit, trägt zur Entleerung der Regionen und zum Entfall von Steuern und Abgaben bei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden