Sa, 16. Dezember 2017

Echter Fetischist

16.03.2015 12:05

Australier hortete 1.000 gestohlene Paar Schuhe

Am liebsten Stoffturnschuhe - und zwar getragene: Die australische Polizei hat einen Mann festgenommen, der rund 1.000 gestohlene Paar Schuhe gehortet haben soll. Ermittler fassten den 57-Jährigen am Montag in einem Vorort von Melbourne, wie die Tageszeitung "The Age" berichtete.

Auf die Schliche war die Polizei dem Verdächtigen mit Videoaufnahmen nach einem Schuhdiebstahl gekommen. Bei ihm zu Hause fanden die Ermittler schließlich Hunderte Stoffturnschuhe für Männer und Frauen. "Die steckten in seinen Küchenschränken, unter der Spüle", sagte der Polizist Peter Baker dem Blatt.

Der Verdächtige sein ein alter, harmlos Mann, so die Exekutive. "Er ist einfach nur sehr fasziniert von Schuhen", sagte Baker. Er habe bisher noch nie Probleme mit der Polizei gehabt. Seine Nachbarn hätten erzählt, der Mann selbst habe immer das gleiche Paar Schuhe getragen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden