Fr, 24. November 2017

Enkelin war dabei

15.03.2015 22:50

Steirer stürzte von Sessellift: tot!

Dramatischer Unfall in Kärnten! Bei der Fahrt mit dem Sessellift wurde ein Steirer (50) ohnmächtig. Er rutschte unter dem Bügel durch - und stürzte zehn Meter tief auf die Piste. Seine sieben Jahre alte Enkelin musste völlig geschockt und ungesichert bis zur Mittelstation weiterfahren. Der Mann starb wenig später im Krankenhaus.

Schreckliche Szenen am Sonntag im beliebten Skigebiet Gerlitzen nahe Villach.

Opa plötzlich ohnmächtig
Der Großvater, ein 50-jähriger Steirer, fuhr mit seinem Enkerl mit dem viersitzigen Sessellift der Klösterlebahn in Richtung Bergstation. Bei der Stütze 7 passierte das fatale Unglück: Der Arbeiter verlor das Bewusstsein. Er rutschte unter dem geschlossenen Liftbügel durch, wobei ihm der schützende Skihelm vom Kopf gerissen wurde. Und er stürzte, vor den Augen entsetzter Skifahrer (die sofort Erste Hilfe leisteten), zehn Meter tief auf die steile Piste!

Kind muss schreckliche Angst gehabt haben
Die Beine der völlig geschockten Enkelin reichten nicht aus, um die Liftbügel unten halten zu können - damit rutschte auch der Sicherheitsbügel nach oben. Die Kleine musste allein, ungesichert, bis zur Bergstation ausharren. Sie muss Todesangst ausgestanden haben...

Eltern holen ihr Kind bei Liftstation
Die Eltern holten das Mäderl schließlich ab - die ganze Familie braucht jetzt psychologische Betreuung; der Voitsberger starb wenig später im LKH Villach...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden