Mi, 22. November 2017

Unfall verursacht

15.03.2015 18:12

Fataler Leichtsinn! Alko-Fahrt mit Skischuhen

Unverantwortlich! Mit drei Kindern auf der Rückbank setzte sich ein Deutscher (44) am Samstag in Sölden angetrunken und mit Skischuhen an den Füßen hinters Lenkrad. Die Folgen waren fatal: Er krachte zunächst gegen eine Mauer und dann gegen ein geparktes Auto. Ein Kind (12) und der Beifahrer wurden verletzt.

Von allen Geistern verlassen ließ es sich der Deutsche trotz falschem Schuhwerk und 1,64 Promille Alkohol im Blut nicht nehmen, sich hinter das Lenkrad zu setzen. Besonders fahrlässig, weil neben einem Beifahrer auch drei Kinder auf dem Rücksitz Platz nahmen.

In Hausmauer gekracht

"Bereits beim Ausparken auf dem Parkplatz verwechselte der Mann die Pedale und stieg versehentlich aufs Gas", erklärte ein Polizist. "Dabei krachte der 44-Jährige in eine Hausmauer." Als er anschließend zurücksetze, kollidierte er noch mit einem parkenden Auto.

Schüler verlor Zahn und erlitt Rissquetschwunde

Während der Lenker und sein Beifahrer nur leicht verletzt wurden, erlitt eines der beiden Kinder eine Rissquetschwunde, verlor einen Zahn und musste in die Klinik nach Innsbruck gebracht werden. Die beiden anderen Kinder blieben beim Unfall zum Glück unverletzt.

44-Jähriger musste Führerschein abgeben

Seinen Führerschein musste der 44-jährige Urlauber vollkommen zurecht und hoffentlich für einen längeren Zeitraum noch an Ort und Stelle abgeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden