Fr, 24. November 2017

Allergene

15.03.2015 13:05

Kärntner Wirte brauchen noch Nachhilfe

Seit drei Monaten müssen Allergene auf den Speisekarten in den heimischen Gastbetrieben ausgewiesen werden. Allerdings sind viele Kärntner Gastronomen noch auf die Unterstützung der Behörden angewiesen. Die Nachhilfekurse der Wirtschaftskammer (WK) sind daher ausgebucht. Auf Strafen wurde bisher verzichtet.

"Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Gastwirt oder Apotheker." – Auf der Speisekarte des Klagenfurter "Glanwirtes" wird der Einführung der Allergenverordnung durchaus mit Humor begegnet.

Tatsächlich setzen die meisten Betriebe auf die schriftliche Variante auf der Speisekarte. "Nur in den Betrieben, wo das Menü täglich wechselt, wird die mündliche Auskunft bevorzugt", so Guntram Jilka von der Wirtschaftskammer Kärnten.

Allerdings herrscht in vielen Betrieben noch Aufholbedarf. Drei Monate nach der Einführung müssen die Mitarbeiter der Lebensmittelaufsicht bei den Kontrollen immer wieder auf Fehler bei der Angabe der 14 Allergene hinweisen.

Größter Ansturm in Österreich
Daher sind auch die Allergene-Kurse der Wirtschaftskammer nach wie vor ausgebucht. "Wir haben österreichweit die beste Teilnehmerquote. Viele senden uns auch ihre Speisekarten und bitten uns, sie auf Fehler zu überprüfen", so Jilka.

Bisher (noch) keine Strafen
Daher wurde bisher auch auf Strafen seitens der Lebensmittelaufsicht verzichtet, sollte das Bemühen der Betriebe erkennbar sein.

Die nächsten Schulungen: Am 23. und 24. März bei der "Gast", am 26. in der Wirtschaftskammer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden