Sa, 18. November 2017

Rockstud-Kult

19.03.2015 10:56

Nieten, please! Der Schuh, den die Stars lieben

"Love my new Valentino's! Ich liebe meine neuen Valentinos", aufgeregt informierte Richard Lugners stylishe Ehegattin "Spatzi" ihre Facebook-Fans kürzlich über den Kauf eines Paares des Kultschuhs Rockstud von Valentino. Verständlich. Der Schuh ist seit Jahren höchst begehrt, so manches Modell gibt es nur auf Vorbestellung. Der Preis ab rund 700 Euro schreckt wahre Fashionistas nicht.

Leder, spitze Zehenkappe, Riemchen und Nieten - daran erkennt man die heiß begehrte Fußbekleidung, die es als Ballerinas, High Heels, mit Kitten-Heels, als Sandalen oder mit Blockabsatz gibt. Die Stars lieben die Schuhe. Besonders Oscar-Beauty Reese Witherspoon kann nicht widerstehen, wenn sie ein neues Modell sieht.

Kombinieren lassen sich die Schuhe, je nach Farbe und Ausführung, besonders schick zu Skinny Jeans und Bluse oder Pullover. Zum Cocktailkleid sehen pastellfarbene Rockstuds zuckersüß und punkig zugleich aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden