Fr, 24. November 2017

Crash mit Lastwagen

13.03.2015 08:11

„Django“-Star Robert Carradine: Schwerer Unfall

Robert Carradine hat einen schrecklichen Autounfall überlebt. Der "Django Unchained"-Star war auf einem Highway in Colorado unterwegs und kam mit seinem Wagen von seiner Fahrbahn ab. Auf der Gegenspur prallte der Schauspieler dann in einen Lastwagen. Wie "TMZ" berichtet, musste der 60-Jährige von der Feuerwehr aus seinem völlig zertrümmerten Wagen befreit werden.

Er wurde mit schweren Verletzungen in die Notaufnahme gebracht. Ob er jemals wieder seinen Job ausüben können werde, sei fraglich, heißt es. Seine Frau Edie Mani, mit der er seit 1990 verheiratet ist und zwei Kinder hat, war mit ihm im Auto unterwegs und wurde ebenfalls verletzt.

Wie es genau um das Ehepaar steht, ist nicht bekannt. Die Sprecher des Schauspielers waren für die Medien bislang nicht zu erreichen. Wie Polizeisprecher James Saunders gegenüber dem "The Cortez Journal" mitteilte, habe das Paar nur überlebt, weil es angeschnallt war.

Wie genau es zu dem Unfall kam, konnte Saunders noch nicht sagen. Es seien aber weder überhöhte Geschwindigkeit noch Alkohol im Spiel gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden