Sa, 21. Oktober 2017

Make-up-Trends

23.03.2015 13:33

„Pretty in Pink“ geht es in den Frühling

Ohne Rosa geht im Frühling 2015 gar nichts, meinen viele Hersteller von Beautyprodukten unisono und bieten eine neue Palette an Make-up-Utensilien auf, die einen frischen Anstrich versprechen. Lippen und Wangen blühen rosig auf, die Augen lässt sattgrüner Lidschatten oder Kajal strahlen und die Brauen spielen weiterhin eine markante Rolle.

"Pretty in Pink" lautet bei Clinique das Motto: Kühle Beeren- und warme Rosefarben betonen die Wangenknochen. Und weil die Augenbrauen noch immer stark im Fokus stehen, werden sie mit einem speziellen Stift definiert und aufgefüllt sowie mit einem Highlighter mit lichtreflektierenden Partikeln in Szene gesetzt.

Clarins lädt zum idyllischen Frühlingsspaziergang: Grün für die Augen als Lidschatten oder Kajal und Rosa für die Wangen und die Lippen bringen das Gesicht sanft zum Strahlen. Eine neue Form von kussecht bringt Shiseido ins Spiel: Die Öl-Formel des Veiled Rouge Lipstick soll dafür sorgen, dass die Farbpigmente unter dem Glanz und Feuchtigkeit gebenden Öl versiegelt sind. Nach dem Auftragen trennen sich die Schichten laut Hersteller, sodass beim Trinken am Glas oder auch beim Küssen nur wenig Farbe haften bleiben soll. Lancome hat sich vom Frühling in Paris inspirieren lassen. Herausgekommen sind bezaubernde Farben im Zeichen der Rose, von grünen Gärten und sanftem Großstadt-Grau für Lider und Nägel.

Bei YSL hingegen gibt es für die Fingernägel nur einen "guten Ton": "Mir gefällt das Bild einer distinguierten, reservierten Frau mit tiefschwarz lackierten Nägeln. Dieser Kontrast zwischen femininem Charme und rebellischem Geist beschreibt in meinen Augen perfekt das Universum der klassischen 'Belle de jour'", meinte Lloyd Simmonds, Kreativdirektor Make‐up Yves Saint Laurent Beaute.

Knallig pinke Lippen, ein typischer Fifties-Lidstrich und Lidschatten in sanften Erdtönen, dazu rote Nägel - das ist der Signature-Look von Designerin Lena Hoschek, deren aktuelle Kollektion von Afrika und Ethno inspiriert wurde. "Für den femininen Lidstrich verwendet am besten Gel-Eyeliner. Mit einem Pinsel kann man einen schönen Schwalbenschwanz zeichnen", erläuterte Boris Entrup, Make-up-Artist von Maybelline New York. Indisches Fuchsia für Lippen und Nägel hat Make-up-Artist Linda Cantello in den Mittelpunkt des Frühlingslooks von Giorgio Armani gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).