Sa, 21. Oktober 2017

Will Aufmerksamkeit

13.03.2015 06:00

Kylie Jenner: Schon sechs Beauty-OPs mit 17 Jahren

Mindestens sechs Mal soll sich Kylie Jenner, kleine Schwester von Kim Kardashian, mit ihren gerade mal 17 Jahren bereits unters Messer gelegt haben, berichtet "Hollywood Life". Das soll ein medizinischer Bericht belegen, der der US-Webseite angeblich vorliegt. Der Grund für die zahlreichen Beauty-OPs: offenbar ein Schrei nach Aufmerksamkeit.

Laut medizinischem Bericht soll Kylie Jenner bereits folgende Schönheitsoperationen hinter sich haben: eine Brustvergrößerung, ein Augenbrauen-Lifting, eine Umformung des Kiefers, ein Kinn-Implantat und eine Nasen- und eine Augenlid-OP. Dabei ist das Promi-Sternchen erst 17 Jahre alt und damit noch minderjährig.

Sie habe ihre Mutter Kris Jenner um Erlaubnis fragen müssen, die diese ihr jedoch nach kurzem Zögern gegeben habe, da alle ihre Schwestern bereits eine oder mehrere Schönheits-OPs über sich haben ergehen lassen, heißt es.

Will mit OPs Aufmerksamkeit erhaschen
"Das Hauptproblem für Kylie ist, dass sie im Wettbewerb zu älteren Geschwistern steht, die bereits reich und berühmt sind und die als begehrenswert und sexy angesehen werden. Wenn Kylie in eine normale Familie geboren wäre, hätte sie wahrscheinlich nicht das Bedürfnis gehabt, sich in solch einem jungen Alter operieren zu lassen", orakelt die Psychiaterin Carole Lieberman.

"Der Druck des Wettkampfs unter den Schwestern ist jedoch enorm und sie hat das Gefühl, dass sie um die Liebe der ganzen Welt kämpft", fährt die Expertin fort. "Kylie findet gerade ihre Persönlichkeit und hat das Gefühl, außen vor gelassen zu werden. Das ist ihre größte Angst. Die Operationen und die Beziehung zu einem viel älteren Bad-Boy-Rapper sagen das Gleiche aus. Sie will Aufmerksamkeit und einen eigenen Teil davon. Sie will mindestens genauso viel Aufmerksamkeit wie ihre Schwestern und es ist sehr schwierig, damit klarzukommen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).