Mo, 20. November 2017

Im Tiefschlaf

11.03.2015 21:45

Schloßberg: Studentin stürzte 3,5 Meter tief ab

Gemeinsam mit ihrer Schwester und einem Freund wollte Dienstagabend eine Grazer Studentin am Schloßberg den Abend genießen. Dazu stiegen sie über einen niedrigen Zaun auf ein Wiesenstück beim Kriegssteig. Dann geschah das Unglück: Beim Aufstehen trat sie zu weit nach hinten und stürzte dreieinhalb Meter ab!

Die 24-Jährige, ihre Schwester und ein Freund stiegen gemeinsam auf den Schloßberg, um bei einem Dosenbier den Abend ausklingen zu lassen. Danach wollten sie sich noch mit ein paar Freunden treffen. Dazu sollte es aber nicht mehr kommen: Beim Aufstehen dürfte die Studentin auf einer Grünfläche beim Kriegssteig zu weit nach hinten gestiegen sein und stürzte 3,5 Meter über die Mauer auf eine weitere Grünfläche ab – so unglücklich, dass sie mit dem Kopf auf Ziersteine krachte. Ein Zeuge, die Schwester und der Freund leisteten erste Hilfe.

Die Berufsfeuerwehr sowie das Rote Kreuz rückten mit jeweils drei Fahrzeugen zur komplizierten Bergung an: "Die Verletzte wurde von der Höhenrettung mittels Trage gerettet und an einer geeigneten Stelle dem Notarzt übergeben", berichtet Feuerwehr-Einsatzleiter Gerald Wonner. Diagnose: Schädel-Hirn-Trauma. Sie wird mindestens drei bis vier Wochen im künstlichen Tiefschlaf bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden