Sa, 16. Dezember 2017

Ein Tor fehlte

10.03.2015 22:35

Dem Wunder so nah: Fuchs trifft, Schalke aber out

Das königsblaue Wunder blieb aus - obwohl es nicht zuletzt dank Christian Fuchs schon sehr konkrete Formen angenommen hatte. Der ÖFB-Legionär brachte Schalke 04 am Dienstagabend im CL-Achtelfinal-Rückspiel bei Real Madrid mit 1:0 in Führung. Die Königsblauen gewannen sogar 4:3, schieden aber dennoch aus. Real steht vor allem dank des 2:0-Siegs im Hinspiel im Viertelfinale. Im zweiten Spiel setzte sich der FC Porto gegen Basel mit 4:0 durch und stieg mit dem Gesamtscore von 5:1 auf.

Real hatte im verrückten Heimmatch gegen die Schalker von Anfang an große Probleme. Die Königsblauen tauchten immer wieder gefährlich vor dem Tor der Madrilenen auf und gingen in der 20. Minute auch durch Fuchs in Führung. Der Niederösterreicher zog aus halblinker Position ab und überraschte den in einigen Szenen unsicher wirkenden Real-Goalie Iker Casillas, der den Ball ins kurze Eck abwehrte.

Pfeifkonzert der Real-Fans
Die verwöhnten Real-Fans antworteten mit einem gellenden Pfeifkonzert für das "Weiße Ballett", das allerdings dank eines Kopfball-Treffers durch Cristiano Ronaldo zum schmeichelhaften Ausgleich kam (25.). Schalke blieb am Drücker, nach Kopfball-Vorlage von Fuchs knallte Klaas-Jan Huntelaar den Ball an die Latte. Wenig später staubte Huntelaar nach schwacher Casillas-Abwehr zum 2:1 für die Schalker ab (40.).

Ronaldo erneut mit Kopftor
Real antwortete jedoch neuerlich nur fünf Minuten später, wieder war es Ronaldo, der Fuchs und Co. enteilte und per Kopf auf 2:2 stellte (45.). Der Portugiese hält damit bei insgesamt 78 Toren im Europacup und ist nun alleiniger Rekordhalter. Der Angreifer löste den langjährigen Real-Stürmer Raul (77 Treffer) als Nummer eins ab.

Karim Benzema tanzte danach die Schalke-Abwehr aus und brachte Real vermeintlich vorentscheidend mit 3:2 in Führung (53.). Schalke blieb jedoch dran, der 19-jährige eingewechselte CL-Debütant Leroy Sane schlenzte den Ball nach Fuchs-Assist aus 18 Metern unhaltbar ins linke Eck zum 3:3 (57.). Huntelaar drosch die Kugel zum 4:3 für die Schalker unter die Latte (84.) und sorgte damit für eine heiße Schlussphase im Bernabeu-Stadion.

Höwedes vergibt Matchball
Den Matchball für die Deutschen vergab Benedikt Höwedes, Casillas parierte (90.). Trotz des Aufstiegs wurden Ronaldo und Co. mit einem Pfeifkonzert in die Kabine verabschiedet.

Porto ohne Probleme
In Porto ließen die Hausherren vor allem dank ihrer Freistoßkünste nichts anbrennen. Yacine Brahimi aus 17 Metern (14.) und Casemiro aus 30 Metern (56.) trafen jeweils aus ruhenden Bällen, Hector Herrera (47.) und Vincent Aboubakar (76.) mit sehenswerten Distanzschüssen aus dem Spiel heraus.

Die Ergebnisse:
Real Madrid - FC Schalke 04 3:4 (2:2)

Madrid, Estadio Santiago Bernabeu
Tore: C. Ronaldo (25., 45.), Benzema (53.) bzw. Fuchs (20.), Huntelaar (40., 84.), Sane (57.)
Schalke: Fuchs spielte durch
Hinspiel: 2:0 - Real mit 5:4 weiter

FC Porto - FC Basel 4:0 (1:0)
Porto, Estadio do Dragao
Tore: Brahimi (14.), Herrera (47.), Casemiro (56.), Aboubakar (76.). Gelb-Rote Karte: Samuel (Basel/91.)
Hinspiel: 1:1 - Porto mit 5:1 weiter

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden