Mi, 22. November 2017

Tankstellen-Einbruch

09.03.2015 17:18

Mauer durchbrochen und dann Tresor geplündert

Zarte Figur – aber Muskeln wie Schwarzenegger: So könnte jener Gauner kurz beschrieben werden, der in der Nacht zum Montag in eine Tankstelle in St. Johann einbrach. Dazu schlug er ein eher kleines Loch durch eine Mauer, kletterte durch und brach dann den Tresor auf. So wie er gekommen war verschwand er wieder.

Der freche Einbruch in die Shell-Tankstelle im Ortsgebiet ereignete sich zwischen Sonntag 22 Uhr und Montag 5.40 Uhr. Martin Zauner von der Polizei St. Johann ermittelt: "Der Gauner dürfte den Tatort genau ausgekundschaftet haben. Er kam durch die immer unversperrte Toilettentür ins Gebäude und brach dann vermutlich mit einem Schremmhammer in den Nebenraum ein. Dazu benötigte er sicherlich zehn bis fünfzehn Minuten. Die Toilette ist hin ins Industriegebiet ausgerichtet, sodass niemand etwas vom Lärm durch den Mauerdurchbruch mitbekam. Dann zwängte sich der zarte Mann durch das kleine Loch. Meine Versuche, das auch zu tun, scheiterten kläglich. Im Nebenraum knackte er mit Brachialgewalt den Tresor, erbeutete neben Bargeld auch Autobahnvignetten und Tankgutscheine im fünfstelligen Eurobereich. Durch das Mauerloch schlängelte er sich wieder durch und verschwand." Hinweise bitte an die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden