Do, 14. Dezember 2017

Operation notwendig

09.03.2015 13:36

Skiunfall bremst Schlagersängerin ein

Ein Unglück kommt selten allein Schlimm genug, dass die geliebte Hündin von Nina Stern sich im Garten in Mischendorf am Bein verletzte. Doch dann erwischte es auch noch die Sängerin selbst. Von der Skipiste kam die Urlauberin in den Operationssaal. Schon bald soll sie allerdings für eine Krimiserie vor der Kamera stehen.

Was für Schlagerstar und Moderatorin Nina Stern auf einheimischer Skipiste mit Fun-Carven begann, endete Stunden später mit weniger Spaß. Mit zwei gerissenen Kreuzbändern samt Meniskusschaden im linken Knie landete sie in der Unfallambulanz. Nur eine Woche zuvor hatte sich ihre Tibet-Terrier-Hündin eine ähnliche Verletzung am linken Bein zugezogen. Während "Stupsi" in der Praxis von Veterinär Thomas Neudecker in Oberwart betreut wird, ist das "Frauerl" nach ihrer OP im Orthopädischen Spital in Wien-Speising bei Dr. Patrick Weniger in Behandlung. Der Facharzt war übrigens auch für die rasche Genesung von Fußballstar David Alaba verantwortlich.

Viel Zeit zum Auskurieren hat Nina Stern jedoch nicht. Schon ab Donnerstag soll sie sich in Zagreb auf ihre erste Hauptrolle in der Pilotfolge einer neuen Krimiserie vorbereiten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden