So, 19. November 2017

Waschzettel empört

09.03.2015 10:04

„Gib das Shirt deiner Frau, es ist ihre Aufgabe“

Eine chauvinistische Waschanleitung in einem Sporthemd hat in Indonesien in sozialen Netzwerken einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. "Gib dieses Shirt deiner Frau. Es ist ihre Aufgabe", ist in dem Trikot zusammen mit Pflegetipps abgedruckt.

Nachdem der Spruch in der Öffentlichkeit nicht so gut ankam, versuchte sich der Sportbekleidungshersteller Salvo Sports Apparel mit einer etwas ungeschickten Erklärung aus der Affäre zu ziehen: "Wir wollen, dass Männer von Frauen lernen, wie man wäscht. Nicht alle Männer können sich um ihre Wäsche kümmern, aber Frauen sind Experten auf dem Gebiet."

Den gewünschten Erfolg brachte dieses Statement jedenfalls nicht: "Dieser Erklärversuch bestätigt nur die Dummheit und den Sexismus", meinte etwa eine Frau auf Twitter. Andere wütende Kommentare ließen ebenfalls nicht lange auf sich warten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden