So, 19. November 2017

Finanzielle Krise

09.03.2015 09:37

Sparkurs im Tiko: Andrea Wicht gibt die Führung ab

Die finanzielle Situation im Tierschutzkompetenzzentrum Klagenfurt ist angespannt, es muss an allen Ecken und Enden gespart werden. Wegen hoher Personalkosten hat Geschäftsführerin Andrea Wicht freiwillig ihren Job aufgegeben. Und: Das Tiko kann in Zukunft auch als Tierpension genutzt werden.

Das Tiko Klagenfurt ist mehr denn je auf Spenden angewiesen, denn die finanzielle Situation ist nicht gut. "Ich habe deshalb dem Vorstand mitgeteilt, dass ich auf meinen Posten aufgrund des Sparkurses verzichte und die Funktion des Geschäftsführers gestrichen wird", erklärt Andrea Wicht, die noch einige Zeit beratend tätig sein, sich dann aber beruflich verändern wird.

Tierheim künftog auch Tierpension
Mike Lange wird wieder als interimistischer Geschäftsführer eingesetzt, "was das Tiko nichts kostet, da Herr Lange für die Horten-Stiftung tätig ist", so Tiko-Präsidentin Evelin Pekarek. "Da wir bei der Vermittlung der Tiere so erfolgreich sind und nun viele Hundezimmer frei sind, können wir das Tierheim künftig auch als Tierpension mit Rundumservice anbieten." So können Hunde um 20 Euro pro Tag im Tiko wohnen, Katzen um zwölf und Kleintiere um acht Euro.

Sie möchten helfen? Informationen finden Sie HIER.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).