Sa, 18. November 2017

„KultUrSprung“

08.03.2015 23:45

Kärntner wagen musikalisches Experiment

Ein ganz besonderes musikalisches "Experiment" mit 20 Exil-Kärntnern steigt kommenden Freitag beim "KultUrSprung" im Wiener Museumsquartier. Dabei wird das alte Kärntner Liedgut mit moderner Musik kombiniert. Schon jetzt präsentieren wir auf www.kaerntnerkrone.at die ersten Kostproben. Absolut hörenswert!

Nicht Volkstanz und Schunkellieder werden am Freitag ab 19.30 Uhr die Halle E im Museumsquartier zum Beben bringen. "Wir wollen zeigen, wie Kärnten auch ist: hip, jung, offen", so Stefan und Andreas Schrittesser.

Die Brüder aus Metnitz tragen seit fünf Jahren als "Speck&Bar"-Betreiber beim Wiener Rathaus das Beste aus Kärnten in die Bundeshauptstadt, nun wagen sie den "KultUrSprung": Bands aus Kärnten wie Matakustix, die Unvollendeten und die Kabarett-Musikerinnen RaDeschnig bringen neue Klänge ins Museumsquartier.

"Experiment" mit 20 Exil-Kärntnern
Fleißig geprobt wird für das "Kärntner Lieder Experiment". 20 in Wien lebende und dort bei Chören singende Kärntner bringen die traditionellen Lieder etwas anders.

"Wir verbinden das alte Liedgut mit moderner Musik. Da ist beispielsweise Reggae drin, Gitarrensound dabei. Aber immer mit Respekt vor der Tradition. Es ist sehr spannend, und vor allem macht es allen sehr viel Spaß", so der künstlerische Leiter Matthias Ortner.

Bereits vorab dürfen wir ein paar musikalische Kostproben präsentieren...

Das Schnapslied:

"In die Berg bin i gern" einmal anders:


"In die Berg bin i gern", Teil 2:



Das Radl der Zeit:



Kummts lei eina in die Stubn:


Infos und Karten zum "KultUrSprung" am kommenden Freitag im Museumsquartier in Wien: kult-ur-sprung.at und ticketgarden.com

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden